Das Quartett Captain Kidd aus Columbus, Ohio produziert psychedelischen, tanzbaren Pop und hat mit „Wild“ ihren neuesten Song herausgebracht. Das groovige Werk der Band, die unter anderem die Arctic Monkeys, Tame Impala, Kanye West und Frank Ocean als musikalische Einflüsse angibt, ist von einer atmosphärischen Melodie und einem beruhigen Beat, zusammen mit einen gefühlvollen Gesang dominiert.

Der Track wird, wie schon der erfolgreiche Vorgänger „Stay“, auf dem Debütalbum von Nathan Baumgard, Eric Blaha, Stew Weinland und Nick Samson zu finden sein. Die Veröffentlichung der mit Spannung erwarteten Platte ist für das Frühjahr 2018 geplant.

Zu ihrer neuesten, wieder sehr gelungenen Single „Wild“ verriet die aufstrebende Band: „[Sie] behandelt den permanenten Kampf, von jemandem loszukommen. Man weiß, dass es aussichtslos ist, es weiter zu versuchen aber man möchte immer noch zurückgehen.“

Außerdem sei der Track zugleich ein Zeichen für die Weiterentwicklung von Captain Kidd in den etwas mehr als vier Jahren ihres Bestehens: „Wir haben den Song komplett selbst produziert und aufgenommen, was ein Angst machender aber bereichender Prozess war. […].“

Das Resultat kann sich auf jeden Fall hören lassen und gehört unter die Rubrik: tolle Musik zum Chillen und Entspannen!

Foto: Joey Samson