Alles deutet darauf hin, dass Sängerin und Songschreiberin Julien Baker das „nächste große Ding“ am Indie-Folk-Musikhimmel werden könnte. Schon das Debütalbum „Sprained Ankle“ der 22-Jährigen vor zwei Jahren löste dermaßen Begeisterung in der Szene aus, dass einige es sogar als „bestes Album von 2015“ auszeichneten.

Mit ihrer neuesten Single „Turn Out The Lights“ hat die aus Memphis stammende Musikerin jetzt den Titelsong ihres neuen Albums veröffentlicht, das am 27. Oktober herauskommt. Dabei handelt es sich wieder um eine ihrer wunderschönen melancholischen Gitarrenballaden, für die sich die Sängerin mit der zarten Stimme bereits einen Namen gemacht hat.

Handelte „Sprained Ankle“ noch überwiegend von ihren persönlichen Kämpfen als lesbische Christin, ihre Angst und Drogenmissbrauch, geht das neue Album thematisch viel weiter. Dazu verriet Julien Baker gegenüber dem ‚Rolling Stone’: „Die Platte ist weniger über die Reise einer einzelnen Person mit ihren Gefühlen oder ihrem Umgang mit ihrer psychischen Gesundheit [sondern] mehr darüber, wie sie [trotz] dieser Probleme oder Herausforderungen, die jeder Person begegnen…nach der Fähigkeit für Mitgefühl sucht.“ Man darf auf die darauf enthaltenen musikalischen Perlen gespannt sein…