Mit Newcomerin Sara Diamond aus Montreal, Kanada gibt es einen neuen aufsteigenden Stern am Pop-Himmel. Dabei ist die Sängerin eigentlich überhaupt kein Neuling in der Musikindustrie, sondern war bereits ein Kinderstar, der viele Millionen Alben verkaufte.

Als sie älter wurde, verlor sie jedoch das Interesse daran und hing eine Zeit lang in der Luft, was ihre Musikkarriere anbetrifft. Nachdem sie sich aber auf das besann, was sie als Künstlerin erreichen wollte, meldete sich ihre kreative Ader wieder. Das sehr gelungene Ergebnis daraus ist ihre neue Ohrwurm-Single „Stay a Little“.

Der Song entstand etwa um 5 Uhr morgens direkt nach einer Trennung, so Sara Diamond gegenüber dem ‚Clash’-Magazin. Der Prozess wäre „wirklich kathartisch“ für sie gewesen, wie die Musikerin ergänzte. Dabei handelt das eingängige Werk davon zu wissen, „dass die Beziehung für beide vorbei ist aber trotzdem aus Angst [oder] Bequemlichkeit weiter an ihr festzuhalten und die andere Person nicht verletzen zu wollen.“

Sie fuhr fort: „Kommunikation ist der Schlüssel und das fällt mir schwer. Daher blieb ich noch eine Weile […]. Ich sagte mir, dass ich ihn nicht verletzen wollte, also versuchte ich, dass es klappt aber in Wirklichkeit verletzte es vermutlich sogar mehr, weil ich daran festhielt obwohl ich nicht mit dem Herzen dabei war. Und es war auch die Angst, alleine zu sein und nicht zu wissen, ob ich jemals wieder so eine Liebe erfahren würde.“ Ein Dilemma, mit dem sich wahrscheinlich so einige identifizieren können. Trotzdem vermittelt „Stay a Little“ im Ganzen eine unbeschwerte Leichtigkeit und man sollte den Song auf jeden Fall gehört haben!

Foto: STRT Journal