Die Songs des jungen aufstrebenden Deutsch-Pop-Newcomers MOA (aka Lucas Mohr) aus Kassel zeichnen sich durch musikalische und textliche Qualität aus. Vorgänger-Singles wie „trümmer“, „worte“ oder „an/aus“ – um nur ein paar zu nennen – sprechen dann auch für sich selbst. „Belangloses“ Songwriting – nicht selten bei chartplatzierten Tracks – sucht man bei MOA vergebens.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Es verwundert daher nicht, dass auch seine neue Single „neue wege“  – eine weitere Auskopplung seines am 17. Juli erscheinenden Debütalbums „an/aus“  – wieder mit Authentizität, einem anspruchsvollen, identifizierbaren Text und einem powervollen, analogen rockigen Sound überzeugen kann. Außerdem wichtig: der Musiker besitzt eine kraft- und klangvolle Stimme, die diesen Sound auch tragen kann und keine Probleme hat, sich „durchzusetzen“.

Wie MOA gegenüber music-allnew.com erklärte, geht es bei „neue wege“ darum, „dass man im Leben oft an den Punkt einer Trennung oder eines Auseinanderlebens einer Art von Beziehung kommt, das aber manchmal völlig ok und normal ist. Das können Freundschaften, die sich auflösen oder das Ende einer Beziehung sein.“

Das dazugehörige Musikvideo stellt einen Zusammenschnitt aus dem Studioalltag der Albumproduktion von „an/aus“ dar, wie der Sänger weiter verriet. Dieses wurde zusammen mit dem Produzententeam Lucky Tiger Records in den legendären Powerplay-Studios aufgenommen, in dem schon Musiker/innen wie Lady Gaga, Prince und Lenny Kravitz ihre Songs perfektioniert haben. Unbedingt hörens- und sehenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden