Talk Modern: Neuer sinnlicher Pop mit „Bad For Ya“ aus der Debüt-EP

Ihren Sound bezeichnet das Duo Talk Modern (Nicolas Doñez und Josh Collopy) aus Portland, Oregon (USA) selbst als „Sensual Pop“ („sinnlicher Pop“). Wer sich ihren neuesten Track „Bad For Ya“ (aber auch Vorgänger wie „Stupid Love“ und „Reckless“) anhört, wird bemerken, dass diese Kategorisierung den Nagel tatsächlich auf den Kopf trifft.

Bei dem Werk vermischen die beiden nämlich wieder sehr gekonnt R&B-Elemente der 90er, Vibes der 80er und gitarrenlastigen Indie-Pop mit beeindruckenden groovigen Ergebnissen. Ihre musikalischen Einflüsse reichen dabei von Whitney Houston bis hin zu Dr. Dre.

„Bad For Ya“ stellt dann auch die neueste Veröffentlichung von Talk Modern aus ihrer kürzlich erschienenen Debüt-EP „XO“ dar, die bisher mit keinem ihrer Songs enttäuschten. Dieses Newcomer-Duo sollte man für die Zukunft unbedingt auf dem Schirm haben!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Explore More