Newcomer Joel Rothwell aus Manchester hat seinen Sound in einem kürzlichen ,Muze-FM’-Radiointerview’ als „Shawn Mendes trifft auf Gorgon City“ bezeichnet. Die neue Single „Strangers“ des mit seiner Vorgänger-Single „Know Them“ bereits gefeatureten Musikers stellt ein „Paradebeispiel“ dafür dar.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

„Strangers“ ist gleichzeitig ein weiterer Vorgeschmack auf die bald erscheinende EP von Joel Rothwell, der schon die Bühne mit Gary Barlow teilte. Ein weiteres Highlight war außerdem seine Performance bei einem Event, das die Bee Gees feierte. Dafür war er zuvor von RJ Gibb höchstselbst, seines Zeichens Sohn von Robin Gibb, gefragt worden.

Ein weiteres nennenswertes Detail ist, dass der Künstler letztes Jahr mit seiner Musik eine kleine Tour durch britische Schulen machte, um – als früher selbst Betroffener – eine inspirierende Anti-Mobbing-Message zu verbreiten.

„Strangers“ als seine neueste Veröffentlichung bietet dann auch eine ansteckende Mixtur aus Gefühl und Dance. Der Song handelt von dem Versuch, eine Beziehung wieder aufleben zu lassen, indem die Beteiligten vorgeben, sich eines Abends beim Ausgehen das erste Mal zu treffen. Sollte man seinen Ohren auf jeden Fall gönnen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden