Britton: Bewegendes „Declined“ hinterlässt einen bleibenden Eindruck

Foto: YouTube

Britton (aka Ashlee Britton Robinson) ist ein Name, den man sich unbedingt merken sollte. Die – vermutlich amerikanische (?) – Sängerin und Songwriterin lässt hauptsächlich ihre Werke für sich sprechen und erklärt auf ihrer Website, dass sie „[das] Leben in Musik verwandle mit dem Ziel, dass wir uns alle ein bisschen weniger allein fühlen.“ In diesen Songs, die allen Zuhörer*innen demnach ein Zugehörigkeitsgefühl vermitteln sollen bringe sie dabei ihre „Gedanken, Ängste, Träume, Emotionen und Erfahrungen“ zum Ausdruck, wie sie dort weiter ausführt.

Anzeige

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Google Adsense. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ihre wunderschöne, gefangen nehmende und bewegende neue Single „Declined“ – die anfangs Erinnerungen an Adeles Hit „Hello“ weckt – befasst sich mit einem Thema, das (was nach den anfänglichen Ausführungen nicht verwundern wird) direkt aus dem Leben stammt. Und auch die Erfahrungen, auf die der emotionale, persönliche und aufrichtige orchestral-dramatische Song in diesem Zusammenhang Bezug nimmt, sind solche, die nicht gerade als selten einzustufen sind und mit denen sich wohl nicht wenige identifizieren können.

Denn: üblicherweise kann man sich vor „guten Freunden“ gar nicht retten, wenn es bei einem selbst richtig gut läuft und man in allem, was man tut erfolgreich ist. Ganz anders sieht es dagegen gleich aus, wenn sich das Ganze ins Gegenteil umkehrt, wenn es einem also psychisch und auch körperlich nicht gut geht und man nicht (mehr) „auf der Sonnenseite des Lebens“ steht. Da sind die sogenannten „guten Freunde“ plötzlich so schnell weg, dass man gar nicht einmal so schnell gucken kann. Und genau darum geht es auch bei „Declined“ von Britton – darum, in einer dunklen Phase des Lebens zu stecken und darum, nach einer helfenden, unterstützenden Hand Ausschau zu halten – was einen bereits ziemliche Überwindung gekostet hat, wenn man dem Text Glauben schenken darf.

Ein unbedingt hörenswerter Song, der einen bleibenden Eindruck hinterlässt und eine Newcomerin, mit der man künftig auf jeden Fall rechnen muss!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Spotify. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Google Adsense. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Explore More

Anzeige