Calum Jones: „Hollow Hopes“ ist hoffnungsvoller als gedacht

„Hollow Hopes“ (übersetzt: „Leere Hoffnungen“) heißt die neue Single des vielversprechenden schottischen Newcomers Calum Jones. Deren positiver Sound vermittelt aber alles andere als ein „Resignieren“.

Und auch im dazugehörigen Text lässt der von Blues, Rock und Folk inspirierte, zuvor gefeaturete 19-jährige Musiker mit der Power-Stimme optimistisch verlauten: „Wenn wir nicht gehen, werden wir nie wissen, ob wir es hingekriegt hätten. Ich weiß, dass wir es schaffen können.“

Bei „Hollow Hopes“ finden sich das kraftvolle Organ von Calum Jones, energiegeladener, vorwärtstreibender und melodischer Gitarrenrock sowie ein großer, fetter und arenatauglicher Chorus à la Foo Fighters zusammen. Hier hat man es also mit einem weiteren gelungenen Appetizer auf das im September erwartete dritte Studioalbum „MirrorGlass“ des spannenden jungen Künstlers zu tun. Selbst davon überzeugen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Explore More

AdBlock entdeckt

Diese Webseite wird durch Werbung unterstützt. Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker.

Refresh Page