Chores feat. Elaskia: „Let Go“ oder: wer nicht wagt, der nicht gewinnt

Foto: Courtesy of Mammal Sounds

Einen Club-Kracher mit positiver, ermunternder Message kriegt man mit der neuen Single „Let Go“ des neuseeländischen Duos Chores. Für den ansteckenden Dance-House-Ohrwurm haben diese sich mit der australischen Newcomerin Elaskia zusammengetan.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

„Let Go“ richtet sich dabei an alle, denen es manchmal am nötigen Selbstvertrauen fehlt, Dinge einfach zu wagen, aus Angst, „scheitern“ zu können. Wie kluge Köpfe mittlerweile aber wissen sollten, gehört „Scheitern“ zum Leben dazu, ist überhaupt kein Grund, sich zu schämen und den Kopf in den Sand zu stecken, sondern absolut das Gegenteil: nur so kann man nämlich persönlich wachsen. Und überhaupt: es ist allemal immer besser, etwas probiert zu haben, was dann doch nicht geklappt hat, als es von vornherein nicht einmal versucht zu haben.

Genau dieser Überzeugung scheinen ganz offensichtlich auch Chores zu sein, die zu „Let Go“ erklärten: „Dieser Song handelt davon, eine zweite Chance bei etwas zu bekommen; das Gefühl, dass du nicht alles gegeben hast, aus Angst, zu versagen ist definitiv nicht so schlimm wie das Gefühl des Bedauerns, wenn man es nicht tut. Darauf konzentriert sich dieses Lied – bei nichts mehr zu zögern und keine Angst vor dem Resultat zu haben.“ „Let Go“ von Chores feat. Elaskia sollte man seinen Ohren auf jeden Fall gönnen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More