Chris Linton: „Monster“ kämpft powervoll gegen die Dunkelheit

Foto: YouTube

Ein gutes Storytelling ist ein maßgeblicher Faktor für einen guten Song. Der vielversprechende Newcomer Chris Linton aus Plymouth, England ist davon nicht nur überzeugt, sondern hat glücklicherweise auch genug zu erzählen, um dem gerecht zu werden.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Eine dieser spannenden Storys hat der Sänger und Songschreiber mit bis dato über 240 Millionen Streams auf Spotify und YouTube zusammen auch wieder bei seinem neuen Track „Monster“ auf Lager. Dieser kommt mit einem stimmungsvollen, opulenten und sich in der Dramatik steigernden Elektrosound daher.

An Kraft und Power mangelt es dem Song jedenfalls nicht und beide Eigenschaften sind auch wünschenswert, wenn man gegen seine „inneren Dämonen“ ankämpfen möchte. Genau darum geht es nämlich inhaltlich in „Monster“, wobei Chris Linton via ,CLOUT’ verlauten ließ: „[Das Lied] handelt davon, Schritte in Richtung Selbstakzeptanz zu machen und letztendlich deine eigenen Dämonen zu überwinden. Der Anfang ist eine starke Aussage über die Notwendigkeit, sich jeder Dunkelheit in uns zu stellen: ,Goodbye, I’m saying I’m saying it’s time’.“

Er fuhr fort: „[…]; zugegeben, anzuerkennen, dass wir Dämonen haben fühlt sich beängstigend an aber es ist der erste Schritt zur Heilung und ich weiß, dass sich viele Menschen damit identifizieren werden.“ „Monster“ von Chris Linton ist auf jeden Fall hörenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More