COIN: „Feeling“ als vielversprechender Vorbote für das zweite Album

Das Newcomer-Quartett COIN aus Nashville, Tennessee war bereits mit so bekannten Musikgrößen wie The 1975 und Walk The Moon auf Tour. Zudem können sie schon ein erfolgreiches, selbstbetiteltes Debütalbum verzeichnen und veröffentlichen am 21. April den Nachfolger „How Will You Know If You Never Try“. Und alles spricht dafür, dass die Band (Gesang: Chase Lawrence, Gitarre: Joe Memmel, Drums: Ryan Winnen, Bass: Zachary Dyke) damit den ganz großen musikalischen Durchbruch schaffen könnte.

Im Interview mit dem ‚Coup De Main’-Magazin verriet Frontmann Chase Lawrence dazu, dass die Songs zum „Tanzen und gleichzeitig Heulen“ einladen würden: „Wir haben überwiegend Anti-Liebeslieder geschrieben. Sie hören sich zwar schimmernd an aber enthalten sehr echte Emotionen der letzten zwei Jahre unseres Lebens. Dieses Album bedeutet uns eine Menge.“ Zudem sei es „COIN, mehr als jemals zuvor.“ Ihr neuester poppiger Ohrwurm-Appetizer „Feeling“ ist dafür der perfekte Vorbote und macht schon jetzt gespannt auf mehr!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Explore More