Fanny: „We Don’t Talk Any More“ als gar nicht trauriger Pop-Ohrwurm par excellence

Foto: YouTube

Fans der Musik des norwegischen Shootingstars Sigrid und insbesondere eines opulenten, fett daherkommenden Pop-Chorus wird der neue Track „We Don’t Talk Any More“ von Newcomerin Fanny (aka Fanny Andersen) ans Herz gelegt.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Diese stammt ebenfalls aus Norwegen und liefert mit ihrem neuen energiegeladenen Werk einen Pop-Ohrwurm par excellence ab. Und ja, manchmal ist es auch ein Grund, Party zu machen – und das Gute-Laune-„We Don’t Talk Any More“ ist definitiv Party-geeignet – wenn man mit jemandem „keinen Kontakt mehr hat“ (der Songtitel lässt grüßen).

Denn wie heißt es doch so schön und so wahr: lieber allein als in schlechter Gesellschaft. Leider muss man jedoch immer wieder – und immer mehr – beobachten, dass manch einem überhaupt eine Gesellschaft egal welcher Art als so lebensnotwendig erscheint, dass diese Person dafür sogar bereit ist, sich – oft sogar auf lange Zeit hin – auf die allerschlechteste Weise behandeln zu lassen. Das wirft doch die Frage auf: wie viel bin ich mir eigentlich selbst wert? Und der/die ein oder andere scheint da offenbar ohne zu zögern sofort mit: „Null“ zu antworten…

Bei „We Don’t Talk Any More“ ist die „Null“ glücklicherweise wohl noch nicht ganz erreicht, denn darin lässt Fanny verlauten, dass sie sich bestimmte Verhaltensweisen nicht mehr gefallen lässt. Und deshalb besteht auch gar kein Grund, diesen „Befreiungsschlag“ nicht mit musikalischen Feel-Good-Vibes zu feiern. Auf jeden Fall hörenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More