Francois Klark: „Please Stay“ als epische Orchester-Ballade

Allen Freunden richtig großer, wunderschön dramatischer Balladen wird die brandneue orchestrale Version der Single „Please Stay“ von Francois Klark wärmstens ans Herz gelegt. Die gewaltige Orchesterfassung wurde dabei von dem preisgekrönten Komponisten Kristjan Bergey arrangiert.

Anzeige

Der in Südafrika geborene, jetzt in Toronto, Kanada ansässige Sänger und Songschreiber Francois Klark ist für inspirierende Pop-Hymnen mit opulenten Soundteppichen bekannt. Es ist daher nicht wirklich verwunderlich, dass die Bezeichnung „episch“ es auch wieder für das stark emotionale und bewegende „Please Stay“ ganz genau trifft.

Der Song erzählt dabei die tragische Geschichte eines langjährigen Liebespaares, das zu einer Fernbeziehung gezwungen wird, die schließlich scheitert, weil einer der beiden nicht mehr um ihre Liebe kämpfen will.

In seiner soundtechnischen Umsetzung startet „Please Stay“ etwas zurückhaltender mit dem Fokus auf ein Piano und ein paar Streichern, die dann aber abrupt verstummen. Gerade dann, wenn das Stück seinen ruhigsten Punkt erreicht hat und fast völlig ausklingt kommt jedoch der Überraschungseffekt. Vom Sound her geht es nämlich plötzlich „von Null auf Hundert“ und das ist aber so etwas von UNBEDINGT HÖRENSWERT!

Francois Klark fordert übrigens Choreographen, Tänzer und Videografen aus der ganzen Welt dazu auf, ihre eigene visuelle Interpretation des Songs zu filmen – dabei winkt ein nicht unbeachtlicher Geldpreis. Nähere Informationen dazu gibt es unter francoisklark.com.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Explore More