In der heutigen Zeit mit den vielen Herausforderungen gehört schon wirklich einiges dazu, sich selbst immer treu zu bleiben und keine falschen „Kompromisse“ einzugehen. Der neueste geniale Track „Compromise“ der zuvor gefeatureten Band Honors ist ein Appell dafür, trotz möglicher Schwierigkeiten konsequent den Weg zu gehen, bei dem man sich weiterhin im Spiegel anschauen kann.

Anzeige

Dazu erklärte das Quartett, das am 6. November ihr Debütalbum „Feel Better“ herausbringt: „,Compromise’ ist ein Song darüber, sich im Angesicht davon, die Dinge zu verlieren, die man liebt, selbst treu zu bleiben.“ Im Text heißt es unter anderem auch: „Ich bin lieber ganz alleine, als darin gefangen, jemand anderes zu sein.“

Und wie es sich für einen wichtigen Appell gehört, muss dieser natürlich auch mit einem der Sache gerecht werdenden, opulenten Musikteppich vermittelt werden. Gewaltige, atmosphärische bis hin zu hymnischen Sounds zählen für Honors bekanntlich schon seit langem ganz selbstverständlich zu ihrem Repertoire.

„Compromise“ ist dabei ein Song, bei dem das Quartett mit ihrem Elektropop inklusive leidenschaftlicher Chorgesänge wieder eine wahnsinnige, „der Welt entrückte“ Atmosphäre schafft. Der Begriff „Hymne“ könnte das Ganze dann auch wirklich nicht besser beschreiben. Selbst davon überzeugen!