Indy: „Killer“ ist ein Must-Hear für die Halloween-Playlist

Foto: YouTube

Noch ein Track, der perfekt für die Halloween-Playlist passt, kommt mit der neuen Single „Killer“ der aufstrebenden Newcomerin Indy (aka Indy Yelich O’Connor) aus Neuseeland daher.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Die Sängerin, Songwriterin und zugleich jüngere Schwester (23 Jahre alt) von Musikstar Lorde stellte bereits mit ihrer atmosphärischen Elektropop-Debütsingle „Threads“ unter Beweis, dass mit ihr unbedingt zu rechnen ist und bekräftigt das mit ihrem neuen und zweiten Track.

Trotz des bedrohlichen Titels, ist die dominierende Stimmung bei „Killer“ nicht düster, sondern leicht und beschwingt, was sich auch mit der positiven Botschaft des Songs deckt. Da geht es nämlich darum, sich so zu akzeptieren, wie man ist – mit all seinen Schwächen.

Indy erklärte via der neuseeländischen News-Seite ,Stuff’ zum Hintergrund des Stücks: „,Killer’ handelt von meinen unterschiedlichen Seiten; angsterfüllt, selbstsabotierend und die mutige, freche Seite. Ich habe ,Killer’ geschrieben, als ich auf dem Weg zu einer Session bei Diplo war. Ich hatte eine Angstattacke und war schon 30 Minuten zu spät. Ich erinnere mich nur, dass ich im Uber-Auto in den Autospiegel geschaut und mich minderwertig gefühlt habe, rot glühend vor Frustration.“

Sie fuhr fort: „In diesem Song geht es für mich darum, es anzunehmen, sein eigener schlimmster Feind zu sein, die Angst anzunehmen. […].“ Unbedingt hörenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

AdBlocker entdeckt

Diese Webseite wird durch Werbung unterstützt. Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker.