IOLITE: Wunderschönes „Ring of Fire“ um emotionales Dilemma

Erst 18 Jahre alt, mutet der moderne Pop-Sound der hier zuvor schon vorgestellten vielversprechenden Newcomerin IOLITE aus Colorado um einiges reifer (im positiven Sinne) an. Nach ihrer letzten erfolgreichen Single „Bloodstream“ veröffentlicht das junge Musiktalent, das als Einflüsse die Sängerinnen Lorde, Halsey sowie das Geschwisterduo Broods angibt, heute (9. Juni) ihr neuestes Werk „Ring of Fire“.

Mit ihrer glasklaren Stimme kreiert die Künstlerin auch hier wieder eine mysteriöse aber gleichzeitig auch etwas verführerische Atmosphäre. Der Mid-Tempo-Sound besteht aus einer Kombination von pulsierenden 808-Drum-Synthesizer-Klängen und organischer Instrumentation. „Ring of Fire“ liegt dabei ein sehr persönliches Thema zugrunde, denn es geht darum „jemanden in seinem Leben zu haben, von dem ein Teil von einem selbst weiß, das dieser nicht darin sein sollte. Wenn man weiß, dass die Situation in Rauch aufgehen wird aber etwas einen immer wieder mit dem anderen zusammenführt“, so die Sängerin. Wie schon der Text so schön und passend ausdrückt: eine „gefährlich reizvolle“ Situation. Die tolle musikalische Umsetzung sollte man sich auf jeden Fall nicht entgehen lassen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Explore More