Mit diversen Coverversionen großer Hits konnte sich der britische Newcomer Jack Hawitt in den letzten Jahren bereits eine stattliche Fan-Base aufbauen. Dabei ist insbesondere seine ganz eigene Fassung der Single „Be The One“ von Dua Lipa aus dem Jahr 2017 hervorzuheben, die ihm bei Spotify über 450.000 Streams einbrachte.

Mit seinem neuesten Track „Grow“ hat der Sänger, Songschreiber und Produzent jetzt ein überaus gelungenes, sehr emotionales Original veröffentlicht. Dieses geht mit seinem stark atmosphärischen, in der Dramatik steigenden und groß daherkommenden Sound auch direkt ins Herz. Dabei kombiniert der Musiker, der Matt Corby, James Vincent McMorrow und Lana Del Rey zu seinen Einflüssen zählt, Pop mit Elektro-Elementen und gefühlvollem R&B.

Emotionen und Tiefgründigkeit gehen meistens Hand in Hand, und nichts anderes gilt auch für diesen Song. Gegenüber dem ‚Atwood’-Magazin verriet Jack Hawitt dazu: „[…] Ich stelle mir vor, dass das Leben eine Reihe von Wegen ist und man kann eine Menge verschiedener Routen einschlagen, die zu unterschiedlichen Ergebnissen führen. Wenn es eine Message in diesem Song gibt, dann ist das, jeden Teil von dir selbst zu akzeptieren, keine Vergleiche anzustellen, im Moment zu leben und ich denke, dann können wir wirklich glücklich sein.“ „Grow“ von Jack Hawitt ist unbedingt hörenswert!