JW Francis: „Casino“ verfolgt seinen Traum mit Gute-Laune-Garantie

Foto: YouTube

Glücksspiel und pure Sommer-Gute-Laune-Vibes (mehr Sommer geht nun aber wirklich nicht) vereinen sich im neuen Track „Casino“ vom aufstrebenden Newcomer JW Francis. Der Stimmung hebende verspielte Song sei ursprünglich eigentlich als Geburtstagslied für einen Freund/eine Freundin gedacht gewesen. Das verriet der in Oklahoma geborene, in Paris aufgewachsene und nun in New York City lebende Künstler auf Facebook sowie im Interview mit dem französischen ,Tsugi’-Magazin.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

„Casino“ liefert dann auch einen Vorgeschmack auf dessen neues Album „Dream House“, das im Januar 2023 herauskommen soll und insgesamt 12 Tracks stark ist. Die Idee zu der Platte entstand vor drei Jahren, so JW Francis via dem britischen ,DIY’-Magazin. Seitdem rief er seine Fans jedes Jahr etwa sechs Wochen vor dem Valentinstag in einem Post dazu auf, ihm den Namen ihres Herzensmenschen inklusive dem Grund zu nennen, warum sie diesen lieben. Er erklärte: „Alle Songs auf ,Dream House’ stammen aus diesem Projekt, manche von ihnen wurden überarbeitet, um mehr aus dem Leben des Künstlers zu erzählen, andere sind genau so geblieben, wie sie ursprünglich geschrieben wurden. Letztendlich ist das ein Album darüber, sich um andere zu sorgen und die Art, wie wir das ausdrücken.“

Bei „Casino“ steht jedoch die Sorge um sich selbst im Vordergrund. Es geht nämlich darum, seiner wahren Berufung zu folgen, nämlich dem, was man tief im Herzen trägt, auch wenn es nicht gerade der „sichere Weg“ ist – aber: Auf Nummer sicher gehen kann ja jeder!

Im Interview mit dem französischen ,Tsugi’-Magazin erklärte JW Francis dazu: „Als Musiker hat man manchmal das Gefühl, als würde man Lotto spielen. Ich spreche also über das Casino, spiele das Spiel und sehe dann, ob es funktioniert oder nicht.“ Im Song gehe es also darum, als Musiker ein Risiko einzugehen, seinen Job zu kündigen und das Leben zu führen, das man leben möchte, so der Künstler weiter via dem britischen ,DIY’-Magazin. Das Video schildere dann auch „die zwei Leben, die ich gelebt habe, bevor ich die Gelegenheit bekam, meinen Träumen zu folgen und Vollzeit Musik zu machen.“ Auf jeden Fall hörens- und sehenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More