Landings: „Everybody Wants“ ist Indie-Dance-Pop „at its finest“

Das australische Trio Landings beschreibt ihre Musik selbst als „traurige Dance Music“, was aber nicht ganz auf das neueste Werk „Everybody Wants“ zu passen scheint. Der Song kommt nämlich ganz und gar nicht traurig herüber, sondern verbreitet richtig gute Laune und sprüht nur so vor Energie, so dass keiner still sitzen bleiben kann.

Dieser energetische „Wirbelsturm“ war auch ganz genau so beabsichtigt, wie die Band aus Brisbane gegenüber ‚AAA Backstage’ verriet: „Aus musikalischer Perspektive haben wir mit diesem Track wirklich versucht, den Platz zwischen Rockmusik und Dance Music zu finden.“

Das aufstrebende Trio ergänzte: „Es ist das erste Mal, dass wir ganz früh schon Synthies in den Aufnahmeprozess einbezogen haben und vermutlich das meiste, was wir je während des Schreibens und Aufnehmens experimentiert haben.“

Gemixt wurde „Everybody Wants“ dann auch von Produzent Elliot James, der schon mit so bekannten Namen wie Two Door Cinema Club und Bloc Party zusammengearbeitet hat. Das gelungene, mitreißende Resultat ist ein unbedingtes Muss für die Ohren!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Explore More