Sänger und Songschreiber Louis Baker aus Wellington, Neuseeland ist einer der aufregendsten Newcomer, die der Soul-Bereich derzeit zu bieten hat. Millionen von Streams weltweit auf Spotify mit Tracks wie „Rainbow“ und „Addict“ lassen daran keine Zweifel aufkommen.

Anzeige

Seine neueste Single „Black Crow“ ist ein weiterer, sehr überzeugender Schritt in Richtung großer musikalischer Durchbruch. Dessen warme Soul-Stimme zieht einen dabei wieder einmal mehr sofort in den Bann und der ansteckende Groove tut sein Übriges.

Produziert wurde das beeindruckende Werk von dem Grammy-nominierten Steve Rusch (unter anderem Solange, Miguel, Rita Ora) und handelt davon, das Vergangene hinter sich zu lassen und Weisheit durch Erfahrung zu erlangen.

Zur Inspiration hinter dem Song verriet der Musiker: „Die Vorstellung, ,die Hände in Indigo zu baden’ [so lautet eine Textzeile – Anm. der Red.] kam durch ein altes japanisches Sprichwort, das ich gelesen habe. Ich war von seiner Idee fasziniert, dass ein Stoffstück durch das wiederholte Färben einen tieferen und intensiveren Farbton erhält.“

Louis Baker fuhr fort: „Das Sprichwort hat einige unterschiedliche Bedeutungen aber für mich ist es eine Metapher über das Leben, Erfahrung und darüber, mit dem Alter weise zu werden.“

In einer Welt, die überwiegend von einem „Jugendwahn“ bestimmt ist, Erfahrung in den Augen vieler gerne als unbedeutend abgetan wird und die Älteren aufs Abstellgleis geschoben werden, sicher eine wichtige und bedeutende „Message“. Diese wird auch durch das dazugehörige Schwarz-Weiß-Video sehr schön zum Ausdruck gebracht. Unbedingt hörens- und sehenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Foto: Richard Parsonson