Die 17-jährige Sängerin und Songschreiberin Luna Keller stammt aus einer sehr musikalischen Familie und ist „verrückt nach Musik“, wie sie auf Facebook verlauten lässt. Damit wären wir auch gleich bei der neuesten Single „We Are All Mad Here“ der aufstrebenden Newcomerin, die dazu passend im Titel ebenfalls „Verrücktheit“ aufgreift und bei der diese große Begeisterung fürs Musik machen mit den Händen zu greifen ist.

Anzeige

„We Are All Mad Here“ kommt nämlich mit einem sehr verspielten, optimistischen und unbeschwerten Pop-Sound inklusive stark eingängigem Chorus daher. Außerdem transportiert der Song bei all seiner musikalischen Leichtigkeit noch eine wichtige Botschaft, nämlich die von Akzeptanz und Vorurteilsfreiheit.

Luna Keller erklärte dazu auf ihrer Website: „Als ich zuerst ‚Alice im Wunderland’ las waren meine Lieblingscharaktere der Hutmacher und seine Freunde. Sie waren unterschiedlich und in der Tat verrückt, doch sie tranken zusammen Tee und akzeptieren die gegenseitigen Eigentümlichkeiten. Wäre die Welt nicht ein besserer Ort, wenn wir das genauso machen würden?“

Diese Idee stecke hinter dem Track „We Are All Mad Here“, „einem Song für alle, der einen dazu einlädt, Teil einer bunten, fröhlichen Menge zu sein, die dich nicht beurteilt oder diskriminiert.“

Die Musikerin ergänzte: „Dieser Song macht niemanden verantwortlich, er ist keine Art Lektion für Leute, die nicht tolerant sind. Er ist einfach ein Lied über die Schönheit, anders sein zu dürfen. Denn wir sind hier sowieso alle verrückt und das ist in Ordnung.“

We Are All Mad Here“ wird übrigens auch auf einer EP von Luna Keller zu finden sein, die im Lauf des Jahres erscheint und der Künstlerin zufolge „unsere etwas abgedrehte Welt angelehnt an Alice im Wunderland beschreibt.“ Unbedingt hörenswert!