Lupa J: „Always Wanting“ über die Sehnsucht nach dem, was man nicht haben kann

Foto: YouTube

Manchmal kann man sich auch an bestimmte Dinge gewöhnen, an die man sich eigentlich gar nicht gewöhnen möchte oder sollte. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn man schon so ewig lange in einer unerwünschten Situation steckt, von der man sich deshalb auch nicht vorstellen kann, dass sie sich jemals ändert. Oder aber man hat in einer Sache bereits so viele schlechte Erfahrungen angesammelt, dass der Verstand einem auch für Künftiges weiterhin nur Negatives in Aussicht stellt.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Solch einem ständigen sehnsuchtsvollen Zustand à la „ich will eigentlich…haben aber irgendwie klappt es dann doch immer nicht“ scheint sich auch der neue Track „Always Wanting“ von Lupa J (aka Imogen Jones) zu widmen. Und wenn man dem Text Glauben schenken darf, hat sich die spannende, schon vorgestellte australische Newcomerin mittlerweile wohl damit abgefunden, dass es bei ihr in Liebesangelegenheiten etwas problematisch zugeht – mehr noch, da heißt es nämlich sogar: „Ich bin scharf auf Schmerz“.

„Always Wanting“ startet dann auch melancholisch und sich selbst bedauernd mit atmosphärischen Synthies, bis sich schließlich ein dröhnender, hämmernd-vibirierender Bass und trommelnde Drums zum Gesang hinzugesellen und mehr Tempo in das Ganze bringen. Alles in allem ein sehr schönes, abwechslungsreiches und ansteckendes Werk. Selbst davon überzeugen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More