Elektronische Elemente gemischt mit gefühlvollem R&B bietet die neueste Single „Clouds“ von Newcomer MDWS aus Neuseeland. Nach einer musikalischen Pause meldet sich der Künstler nun mit einem verträumten, überaus stimmungsvollen Track zurück, dessen Sound man auch mit dem schönen Begriff „smooth“ umschreiben kann.

Anzeige

Dabei macht die Inspiration für „Clouds“ dem beruhigenden Song alle Ehre. Gegenüber dem australischen Magazin ‚Pilerats’ erzählte MDWS – der unter anderem Flume und Gallant als musikalische Einflüsse angibt – hierzu: „,Clouds’ handelt von einer Zeit, als ich in Gold Coast alleine den Sonnenaufgang anschaute.“

Er fuhr fort: „Nachdem ich nach einem späten Abend in mein Apartment zurückkehrte, ging ich auf meinen Balkon statt gleich ins Bett. Als sie Sonne begann aufzugehen und ich auf das Meer unter mir starrte, erinnere ich mich daran, mich plötzlich schwerelos gefühlt zu haben. Es war wie wenn ich inmitten der Wolken sitzen würde. Und aus irgendeinem Grund fühlte ich mich in diesem Moment völlig frei. Ich glaube, ich habe ,Clouds’ geschrieben, weil ich dieses Gefühl an diesem Morgen wieder erleben wollte.“ Ein Song, mit dem man sich definitiv vom Alltag hinfort träumen kann. Selbst davon überzeugen!