Penguin Prison: Ansteckende Motivationshymne „Turn It Up“

Penguin Prison (aka Chris Glover) aus New York macht ansteckenden Elektropop, der an die 80er-Legenden Hall & Oates und Human League erinnert. Der Sänger und Produzent ist zudem für seine Remixe bekannt, darunter die Songs „Starry Eyed“ von Ellie Goulding, „Weekend“ von Vérité und „Love Somebody“ von Maroon 5 – um nur einige wenige zu nennen.

Jetzt gibt es mit „Turn It Up“ die neueste Veröffentlichung des Musikers, mit der er nicht nur einen absoluten Ohrwurm, sondern zugleich eine Motivationshymne produziert hat. In einem früheren Interview mit dem US-Onlineportal ‚We Love DC’ verriet Penguin Prison bereits, dass er versuche, regelmäßig „Popsongs mit guten Melodien zu schreiben.“

Das ist ihm mit seinem neuesten Track zweifellos wieder einmal gelungen. „Turn It Up“ ist übrigens auch die erste Auskopplung aus der neuen EP des Musikers, die Anfang 2018 kommen soll. Abschließend verbleibt nur zu sagen: unbedingt anhören!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Explore More