Die kanadische Newcomerin RIELL ist neben ihrer Solo-Karriere auch eine sehr gefragte Sängerin in der EDM-Musikszene. Jeder, der ihre Powerstimme gehört hat, wird sofort verstehen warum. Eine Kostprobe ihres beeindruckenden Organs gibt es jetzt mit ihrem neuen Solo-Werk „Control of Me“. Dieses stammt aus dem sieben Tracks starken Debütalbum „Paradise“ der Sängerin und Songschreiberin aus Edmonton, das noch dieses Jahr erscheinen soll.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Inspiriert von Künstlern wie Halsey, The Weeknd und Anne Marie, stellt der Sound von „Control of Me“ eine Mischung aus poppig, tanztauglich, düster-bedrohlich mit dröhnenden, vorwärtstreibenden Bässen, opulent, powervoll und energiegeladen dar.

Der Track ist dabei von „einer Beziehung mit einer Motte-zu-Licht-Dynamik inspiriert“, so RIELL gegenüber ,Tinnitist’: „Selbst wenn die Beziehung durch diese Dynamik beherrscht wurde, erkennt der Song die Tatsache an, dass die Menschen nur so viel Macht über dich besitzen, wie du ihnen gibst. In diesem Lied ist es nun mal jemand, dem ich viel Kontrolle über mich gegeben habe und ich mochte es und habe dabei mitgemacht. Am Ende des Tages wusste ich jedoch, dass [die Person] nur so lange die Kontrolle über mich hatte, wie ich sie ihr gab und so funktioniert diese Macht immer.“

Der dazugehörige düstere Clip hängt übrigens mit dem Video zur ebenfalls sehr empfehlenswerten Vorgänger-Single „Stubborn“ zusammen. Vor der Veröffentlichung des Debütalbums sollen insgesamt noch drei miteinander verbundene Videos folgen. „Control of Me“ wie auch „Stubborn“ sind unbedingt hörens- und sehenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden