STORME ist ein vielversprechendes schwedisch-italienisches Newcomer-Duo, bestehend aus Sängerin Amanda Liedberg und Produzent Gabriele Mazza. Ihr verträumter Elektropop ist von Künstlern wie Sia, Max Martin und Kate Bush aber genauso Bon Iver beeinflusst. In ihren Songs dreht sich alles um den bekannten „Silberstreifen am Horizont“, so STORME auf Facebook, also darum, die Hoffnung auch in den dunkelsten Momenten nicht zu verlieren.

Anzeige

Ihr neuester Track „Queen“ hat ebenfalls einen nicht gerade erfreulichen Hintergrund, vermittelt dabei aber – insbesondere im powervollen Chorus – zugleich den unerschütterlichen Willen, sich nicht unterkriegen zu lassen. Da heißt es dann auch ganz selbstbewusst: „Ich bin deine Königin“. Soundtechnisch wird das Ganze mit atmosphärischem 80er-Synthpop, der auf Stammesgesänge trifft, inklusive dramatischer Steigerung von einem ruhigen Beginn bis hin zu einem kraftvollen, fetten Sound umgesetzt. Die gesangliche Interpretation und Stimmfarbe von Amanda Liedberg weckt hierbei teilweise Erinnerungen an die isländische Musikerin Björk.

Gegenüber ,A1234’ verriet die STORME-Sängerin zu dem Stück: „,Queen’ ist von dem schlimmsten Tag meines Lebens inspiriert. Ich erkannte, dass ich genug gelitten habe; meine Augen waren trocken und ich war bereit, mich aus einer toxischen Beziehung zu befreien.“

Sie fuhr fort: „Mit diesem Song konnte ich meine Frustration herauslassen – aber auch meine Kraft wiedererlangen. Er ist eine Art Abschiedsbrief, mit einem Twist.“ Unbedingt hörenswert!