Viva Ze Bool: Bombastische Synthpop-Hymne „Glamorous“ der mysteriösen Band

Die aus Dundee in Schottland kommende Synthpop-Band Viva Ze Bool macht es (noch) spannend, was ihre Identität anbetrifft. Bisher ist nur bekannt, dass sie offenbar Stephen-King-Anhänger sein müssen, wenn man nach ihrem Namen geht. Der Ausdruck „Viva Ze Bool“ stammt nämlich aus dessen Kurzgeschichte ,Harveys Traum’ (im Original: ,Harvey’s Dream’) aus dem Jahr 2004.

Der Fokus richtet sich dann auch ganz auf ihre Debütsingle „Glamorous“, die so bombastisch daherkommt, dass die Bandmitglieder fürs Erste nebensächlich sind. Freunde der Synthpop-Fraktion und Fans von Chvrches oder Purity Ring kommen mit der energiegeladenen Ohrwurm-Hymne dabei voll auf ihre Kosten. Dazu gibt es ein ebenso mysteriöses, etwas verwirrendes und interpretationsreiches aber irgendwie gleichzeitig auch faszinierendes Video mit ‚Hollyoaks’-Serienstar Rory Douglas Speed. Die erste Aufmerksamkeit der Musikszene ist damit also garantiert. Es bleibt spannend, wie die geheimnisvolle Band zukünftig nachlegen wird…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Explore More