Zola Blood, das Londoner Elektropop-Quartett, das für seine atmosphärischen, der Welt entrückten Synth-Melodien bekannt ist, wurde hier zuvor bereits vorgestellt. Mit „Good Love“ geben die Briten nach „Islands“ und „Heartbeat“ nun wieder einen mehr als gelungenen Vorgeschmack auf ihr bald erscheinendes Debütalbum „Infinite Games“.

Und auch der neueste Track der Band enttäuscht nicht und nimmt den Hörer auf eine träumerische, emotionale Reise voller interessanter Soundlandschaften mit. Das Werk handelt dabei davon, „die guten Zeiten zu finden und dort zu bleiben“, so die Band gegenüber ‚The Line of Best Fit’. Und sie ergänzten: „Wir wollten einen Song schreiben, der sich rhythmisch wiederholt und einen an einem Platz hält, also sind der Chorus und der Beat gleich – es ist ein Song, bei dem man glückliches Vergessen finden kann.“ Unbedingt selbst davon überzeugen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Foto: Maxim Kelly