ZOLA: „Crystal Floors“ ist geheimnisvoll und verspielt

Newcomerin ZOLA (aka Zola Johnson) ist 22 Jahre jung, ihre aufregende Mischung aus Soul, Jazz, R&B und Indie-Pop vermittelt aber eine Reife, die weit über ihr Alter hinausgeht. Die Debütsingle „Too Fast, Too Soon“ der Sängerin und Songschreiberin aus San Francisco hinterließ 2016 mit Hunderttausenden von Streams bei Spotify sowie über 500.000 auf SoundCloud bereits einen bleibenden Eindruck.

„Crystal Floors“ heißt ihre neue Veröffentlichung, die mit einer Mischung aus Bossa-Nova-Jazzrhythmen und verspieltem Indie-Pop eine geheimnisvolle, flirtende Atmosphäre kreiert. Diese mysteriöse Stimmung wird durch den Wechsel von Englisch zur französischen Sprache noch verstärkt. Dazu erklärte ZOLA: „[…]. Das gibt einen dramatischen und filmischen Effekt, was genau der Vibe ist, auf den ich abzielte.“ Der Track bietet auf alle Fälle einen Sound, den man nicht alle Tage hört. Selbst davon überzeugen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More