Wörter sind nur „Schall und Rauch“ aber im besten Fall eben auch nicht – zumindest dann, wenn sie ernst und aufrichtig gemeint sind. Darum, deren Ernsthaftigkeit anzuzweifeln, geht es auch in der neuen Single. „Words“ der 25 Jahre jungen schwedischen Newcomerin GRANT (aka Alma Caroline Cederlöf).

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Deren Künstlername ist übrigens von Schauspiel-Legende Cary Grant inspiriert, wozu die aufstrebende Sängerin erklärte: „Ich wollte einen Namen, der etwas Männlichkeit hat, da ich eine sehr zarte, mädchenhafte Person bin.“

Schon GRANTs Debütsingle „Waterline“ (2017) brachte ihr große Aufmerksamkeit in der Musikszene ein – nicht nur wegen deren powervollem Sound, sondern auch der Hintergrundgeschichte. Das brutal ehrliche, kämpferische Werk entstand nämlich aus einer Panikattacke heraus. Ihre zweite, wieder sehr populäre Veröffentlichung „Wicked“ führte schließlich zu einem Plattenvertrag. Beide Songs sind auch auf ihrem Debütalbum „In Bloom“ zu finden, das 2018 herauskam.

Danach folgten eine Headliner-Tour, der Support für Popstar Tove Styrke auf ihrer Konzertreise durch Skandinavien und einige Auftritte bei Festivals. Das war aber noch nicht alles: der schwedische Radiosender National Radio P3 kürte GRANT nämlich zur „Artist Of The Future“, sie wurde außerdem für den schwedischen Grammy in der Rubrik „Newcomer Of The Year“ nominiert und spielte erstmals Shows in weiteren europäischen Städten, darunter London und Berlin.

Mit ihrer neuen Single „Words“ geht diese Erfolgsstory in eine neue Runde, wobei im September auch eine neue EP folgen soll. Der gefühlvolle Track wurde von Martin Sjølie (Sigrid, Aurora) und dem schwedischen Duo Teofrans co-produziert und widmet sich dem Thema „Beziehungsprobleme“.

Dazu erklärte die Musikerin: „Ich bin in meiner ersten längeren Beziehung und habe festgestellt, dass Worte Chaos verursachen und zu schlimmen Verwechslungen führen können, obwohl sie eigentlich nur Schallwellen in der Luft sind.“

Sie fuhr fort: „Mein Freund sagt mir die ganze Zeit, wie sehr er mich liebt, und trotzdem habe ich immer noch ein Problem damit, diesen Worten zu vertrauen. Deshalb habe ich ein Lied darüber geschrieben.“ „Words“ von GRANT ist uneingeschränkt empfehlenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden