Aaron Taos: „Twisted“ über die Folgen des Verliebtseins

Der hier schon vorgestellte Newcomer Aaron Taos lässt sich musikalisch in keine feste Schublade stecken und vermischt in seinen Songs gerne unterschiedliche Genres. Das macht das Hörerlebnis bei jedem neuen Track des aus Brooklyn stammenden Musikers dann auch um ein Vielfaches spannender.

Sein neuestes ansteckendes Werk „Twisted“ bildet wieder keine Ausnahme. Dabei gibt der Sänger und Songschreiber dieses Mal Elektropop mit gitarrenlastigen Rock-Elementen den Vorzug.

Gegenüber ‚Ones To Watch’ verriet Aaron Taos, worum es in dem groovigen Track geht: „,Twisted’ ist darüber, wie dumm wir werden können, wenn wir an jemandem interessiert sind. Es ist kein revolutionäres Konzept aber es ist die Idee, sich high zu fühlen, wenn man in der Gesellschaft dieser Person ist und nicht fähig zu sein, klar zu denken/normal zu handeln – sprich tolpatschig zu sein, abzuschweifen, stolpern […] wenn man sie sieht und dieses junge-Liebe-Schwindelgefühl zu bekommen.“

Damit kann sich wohl so mancher identifizieren. Sollte man auf jeden Fall gehört haben!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Explore More