Die zwei Seiten einer Trennung bekommt man mit der neuen Single „Breathe“ der aufstrebenden australischen Newcomerin Aeora (aka Lisa Spencer) vor Augen geführt. Der atmosphärische, persönliche und emotionale Dark-Pop-Track inklusive bedrohlich wirkender Streicher wird außerdem von einem Horrorfilm-angehauchten Video begleitet.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

„Breathe“ – als zweite Veröffentlichung in diesem Jahr nach der Single „Give It“ – schrieb Aeora nach dem Auseinandergehen einer Beziehung. Darin widmet sie sich nicht nur dem Herzschmerz, der Verwirrung und dem Gefühl, völlig am Boden zu sein als Folge davon, sondern auch der damit verbundenen Weiterentwicklung und manchmal sogar erlösenden und befreienden Wirkung.

Gegenüber dem australischen ,Girl.com’-Onlinemagazin erklärte die Sängerin und Songschreiberin zu dem Werk: „Ich habe es in null Komma nichts über einen Moment mit jemandem geschrieben und doch habe ich das Gefühl, dass es sich jedes Mal ändert, wenn ich es höre. […].“

Das Hinzukommen der Streichermelodie hätte ihrer Ansicht nach „die Bedeutung des Songs für mich völlig verändert – vom Erzählen meiner Trennungserfahrung zum Erkennen der Transformation, die ich durchgemacht hatte, um zu diesem Punkt zu gelangen. Von dem Lied kriege ich immer eine Gänsehaut [und] ich glaube, das bedeutet, dass es echt ist und dass es aussagt, was ich sagen musste.“ „Breathe“ von Aeora ist auf jeden Fall hörens- und sehenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden