Amber Run: „No Answers“ als Appetizer zum zweiten Album

Am 10. Februar 2017 veröffentlicht das britische Quartett Amber Run (Will Jones, Tomas Sperring, Joshua Keogh, Henry Wyeth) aus Nottingham ihr zweites Album „For A Moment, I Was Lost“. Und wie der Titel bereits vermuten lässt und ihr neuester Track „No Answers“ auch beweist, sind die Songs darauf düsterer als ihre Vorgänger-Platte „5am“ (2015). Die neuen Werke spiegeln dann auch Erfahrungen der Band aus jüngerer Vergangenheit wider. Bei „No Answers“ geht es dabei um den Kampf mit Ungewissheit, so die Band gegenüber ,Never Enough Notes’. „[Der Song] basiert [.] auf dem Zusammenbruch von professionellen und persönlichen Beziehungen, die wir jahrelang hatten. Wir fühlten und vergessen, ungewiss und waren wütend. Es geht um Frustration und sich einer Sache gegenüber völlig hilflos zu fühlen.“ Diese Wut bringt der neue Track wahrlich überzeugend zum Ausdruck, denn er fängt erst langsam mit einem tollen Intro an und steigert sich, bis schließlich alles aus Sänger Joshua Keogh herausbricht. Die vielversprechende Band befindet sich laut eigenen Angaben übrigens noch in der „Entwicklungsphase“, um immer besser und besser zu werden. Mit dem vierten Album will das Quartett schließlich zu dem herangewachsen sein, was sie sich immer vorgestellt haben. Ihre Fans werden sie sicherlich sehr gerne bei diesem Entwicklungsprozess begleiten…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Explore More