Das Duo April Towers aus Nottingham, England hat sich in den letzten Monaten etwas rar gemacht, um ihrem Debütalbum „Certified Freaky“ den letzten Schliff zu verpassen. Dieses soll Anfang nächsten Jahres herauskommen und ist eine Platte, auf die Sänger, Gitarrist und Keyboarder Alex Noble und Produzent, Gitarrist und Keyboarder Charlie Burley schon jetzt „unglaublich stolz sind.“

Mit „Takes One to Know One“ gibt es nun den ersten vielversprechenden Vorgeschmack darauf, der sich sofort im Gehörgang festsetzt und einen richtig tollen Groove hat. Die Einflüsse des Duos, die von Künstlern wie Jon Hopkins, Aphex Twin, LCD Soundsystem und Radiohead stammen und eine Pop-Sensibilität, die an die Pet Shop Boys, New Order, Orchestral Manoeuvres In The Dark und Cut Copy erinnert, sind auch da wieder deutlich herauszuhören. Wer auf zeitlose Musik steht, bei dem „ein Auge auf die Gegenwart und eines weit vorausschauend in die Zukunft gerichtet“ ist, befindet sich mit April Towers unbedingt an der richtigen Adresse!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden