Arca feat. Sia: „Born Yesterday“ als großartig intensiver Vorgeschmack aufs neue Album

Foto: YouTube

„Intensiv“ ist das einzig richtige Wort, um den neuen, stark atmosphärischen Elektro-Track „Born Yesterday“ von Arca (aka Alejandra Ghersi) mit niemand Geringerem als Popstar Sia gemeinsam zu beschreiben.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Die venezolanische Musikerin, Produzentin, DJane und Performerin Arca, die sich vor drei Jahren als nicht-binär outete, hat sich neben ihren eigenen Werken insbesondere einen Namen für ihre Zusammenarbeit mit so bekannten Künstler*innen wie Björk, Kanye West, Lady Gaga, Frank Ocean und FKA twigs gemacht.

„Intensiv“ trifft es nicht nur für das experimentelle „Born Yesterday“ ganz genau, dessen Intensität und Dramatik sich im Verlauf des Songs kontinuierlich steigert. Intensität könnte auch als generelles musikalisches Motto von Arca verstanden werden. Da gibt es für den/die Hörer*in dann auch nur „ganz oder gar nicht“ oder wie es die Künstlerin in einem früheren ,Guardian’-Interview selbst ausdrückte: „Ich will nicht, dass Leute beim ersten Anhören sagen: ,Oh ja, ich liebe diesen Song’. Ich will, dass sie [den Song] wieder und wieder anhören bis sie sich beim zehnten Mal schließlich selbst darin sehen.“

Ihr selbsternanntes Ziel, ihre Musik auf Repeat gehört haben zu wollen hat Arca bei dem süchtig machenden „Born Yesterday“ auf jeden Fall erreicht. Der Track ist auch der erste großartige Vorgeschmack auf ihr neues Album „KICK ii, das am 3. Dezember 2021 veröffentlicht wird. Diese Platte ist der Nachfolger ihres bereits viel gepriesenen vierten Albums „KiCk i“ aus dem letzten Jahr. Nach dem sehr überzeugenden ersten Appetizer darf man zu Recht auf den neuen Longplayer gespannt sein!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More