Groß im Sound und groß im Denken – so kommt die neue Single „Fantasillionaire“ des dänischen Newcomers Fantasillion (aka Kim Glad Wagner) daher. Kein Wunder, ist die Ohrwurm-Pop-Hymne doch ein Tribut an die Rockband Queen und ihrem ikonischen Frontmann Freddie Mercury, deren Fan der Sänger, Songschreiber und Produzent seit seiner Kindheit war.

Anzeige

Entsprechend viele Queen-Referenzen sind dann auch im Sound/Text des Tracks wie dem farbenfrohen Video zu finden, inklusive einer „Ich greife nach den Sternen“-Einstellung. Da heißt es dann unter anderem auch ganz unbescheiden: „Ich will eine Million Fantasillion-Streams auf Spotify“, „Ich will wie ein Güterzug in die Charts einschlagen“ und „Ihr ganzen Plattenlabels: zeigt mir wo ich unterschreiben soll aber bitte stellt euch hinten an“.

Zu dem motivierenden Track, der dazu inspirieren soll, groß zu träumen verriet Fantasillion: „Der Song wurde in meinem Heimstudio geschrieben, wo ich eine Menge Zeit verbringe. Ich durchlebe dort viele Ups und Downs mit meiner Musik und dieser Song handelt von all den großen Träumen, die ich während der Arbeit an meiner Musik habe. […].“

Was seine Liebe zu Queen anbetrifft erklärte er weiter: „Queen hatten einen erstaunlichen Mut in ihrer Herangehensweise an das Songwriting. Einen Mut, den ich inspirierend finde, der nach vorne weist und die Fähigkeit hat, Menschen aller Generationen zu vereinen. Sie waren von den klassischen Formen des Songwritings frei, während sie trotzdem dafür zugänglich blieben – das ist sowohl rar als auch absolut erstaunlich.“ „Fantasillionaire“ ist etwas für die Ohren, wie auch die Augen, das sich nicht nur Queen-Fans gönnen sollten!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Foto: Daniel Buchwald