Austel: „Lost At Home“ über das Gefühl der Nichtzugehörigkeit

Austel ist ein neues Musikprojekt aus London, das sich aus der klassisch ausgebildeten Sängerin und Songschreiberin Annie Rew Shaw und dem Produzenten Adam Stark zusammensetzt. „Lost At Home“ heißt die aktuelle Single, die von einer großen träumerischen Melancholie à la Bon Iver durchzogen ist.

Anzeige

Dabei geht es darum, sich an einem Ort – und mag man ihn noch so lange kennen – nicht mehr heimisch zu fühlen – bis dahin, dass man durch das weitere Verweilen sogar ein Stück von sich selbst aufgibt.

Gegenüber ‚Music Musings & Such’ verriet Sängerin Annie Rew Shaw dazu: „Ich habe ,Lost At Home’ geschrieben, als ich mich von meiner Umgebung, von anderen Leuten und mir selbst sehr isoliert und abgekoppelt fühlte. Es geht um die unbequeme Erkenntnis, dass der Ort, von dem du so hart versucht hast, dich zu überzeugen, dass du da hingehörst in Wirklichkeit falsch ist und du mit dem dort sein einen riesigen Teil von dir selbst in Frage stellst.“

„Gehöre ich wirklich hierhin?“ – jeder, der schon einmal mit ebendiesen Zweifeln konfrontiert war oder ist, wird sich sicherlich mit dem Text von „Lost At Home“ identifizieren können. Aber auch allen anderen wird der wunderschöne Song uneingeschränkt ans Herz gelegt!

Für diejenigen, die jetzt auf den Geschmack gekommen sind, gibt es übrigens eine gute Nachricht: im Juli soll nämlich schon die EP „Unfold“ von Austel mit weiteren musikalischen Perlen folgen…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Foto: Jennifer McCord Photography

Explore More