Brigetta: „Sick“ macht einen überhaupt nicht krank – im Gegenteil

Die junge Newcomerin Brigetta (aka Brigetta Truitt von der Band Truitt) aus Nashville legte dieses Jahr bereits mit ihrem verspielten, frech charmanten Popsong „Tic Tac Toe“ ein beeindruckendes Solo-Debüt hin. Mit ihrem neuesten Track „Sick“ führt die Sängerin und Songschreiberin diese Linie fort und interpretiert Herzschmerz dabei mit einem ansteckenden Ohrwurm-Sound. Bei dem heißt es im Chorus dann auch so schön: „Du machst mich krank“. Statt Melancholie verbreitet „Sick“ gute Laune, trägt jedoch immer noch der Verletzlichkeit und Emotionalität einer Trennung Rechnung.

Gegenüber dem ‚Atwood’-Magazin erklärte Brigetta zu dem Track: „Ich glaube, dass jeder, der jemals eine ungewollte Trennung durchgemacht hat, sich mit dem körperlichen Kranksein wegen einer Person identifizieren kann.“

Sie fuhr fort: „Ich habe in meiner Session mit meinen Freunden und Co-Autoren darüber gesprochen, wie ich mich jedes Mal wenn ich den Namen eines [bestimmten] Mannes höre, sein Foto sehe oder nur einen Hauch seines Parfüms bei jemandem rieche, total schlecht fühle. Ich glaube, dass sich viele Leute, die irgendeine Art von Ablehnung in einer Beziehung durchlaufen haben, damit identifizieren können, dass ihr Körper wegen dieser Person krank wird. Niemand mag das Gefühl, nicht gewollt zu werden. Ich bemerke oft, dass es irrationale Auswirkungen auf eine Person hat, die sie irgendwie psychotisch macht – also habe ich dieses Gefühl kanalisiert und dieses Lied geschrieben.“ „Sick“ von Brigetta sollte man unbedingt gehört haben!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Explore More