Newcomerin Charlotte Lawrence aus Los Angeles gilt – völlig zu Recht – als neuer großer Stern am internationalen Pophimmel. Mit ihren Singles hat die Sängerin und Songschreiberin in den letzten Jahren Millionen von Streams eingefahren, insbesondere mit solchen Werken wie „Why Do You Love Me“ und „Joke’s On You“ aus dem „Birds Of Prey“-Film-Soundtrack.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Dabei hat Charlotte Lawrence – die unter anderem Patti Smith und Bon Iver als Inspirationen angibt – ein besonderes Faible für traurige, düstere und ehrliche Lieder, zu denen man sich aber auch bewegen kann. Nicht verwunderlich also, dass ihr wunderschöner neuer emotionaler und orchestraler Track „Slow Motion“ diese Merkmale erfüllt.

Zum Hintergrund des Songs verriet die Musikerin gegenüber dem ,NME’-Magazin: „Im Text geht es darum, die Nase von einer Beziehung voll zu haben – ob es eine romantische Beziehung oder eine Freundschaft ist – und man ist einfach bereit dafür, dass sie zu Ende ist. Man weiß, dass es das Richtige ist aber man wird eine Weile brauchen, um darüber hinwegzukommen.“

„Slow Motion“ wird außerdem von einem sehenswerten Video begleitet, das die Stimmung des Stücks perfekt aufgreift. Weiter stellt die Single zugleich einen Vorgeschmack auf das Debütalbum von Charlotte Lawrence dar, das noch dieses Jahr herauskommen soll. Man darf gespannt sein!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden