CLAVVS: „Echo“ als melancholischer Hörgenuss

„Was wäre gewesen wenn…?“ und „Hätte ich mich doch anders entscheiden sollen?“ sind Fragen, die bei dem ein oder anderen sicher schon einmal die Gedanken bestimmt haben. Der neueste Song „Echo“ des Newcomer-Duos CLAVVS aus Brooklyn greift genau dieses Thema auf.

Anzeige

Dabei geht es konkret darum, das schlechte Gewissen über eine bestimmte Entscheidung in der Vergangenheit bis heute nicht loslassen zu können. Der melodische Track inklusive einem hämmernden Beat und einem Ohrwurm-Chorus ist dann auch von einer entsprechenden Melancholie durchzogen.

Zu der Single verriet Sängerin Amber Renee gegenüber ,Consequence of Sound’: „[…]. ,Echo’ ist eine Art düsterer Nostalgie-Song, der eine Menge von meiner Traurigkeit aus der Vergangenheit beinhaltet. Ich habe Schuld und Bedauern über eine Entscheidung, die ich vor langer Zeit getroffen habe [und] die jemanden, den ich liebte verletzte mit mir herumgetragen. Das hat mich zu lange verfolgt, weshalb sich die Echo-Metapher so wahr für mich anfühlt.“ Sollte man seinen Ohren unbedingt gönnen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Explore More