Mit Sängerin und Songschreiberin Danielle Martin aus New Jersey macht sich eine warme und zugleich kraftvolle neue Soulstimme in der Musikszene einen Namen. Schon mit 12 Jahren schrieb sie ihren ersten Track und hat seitdem ihr Gespür für Melodien und fantasievolles Geschichtenerzählen perfektioniert.

Anzeige

Im November 2017 veröffentlichte Danielle Martin schließlich ihre Debüt-EP „Wanderlust“, aus der auch ihre zweite und zugleich neueste Single „The Wanting“ stammt. Diese ist auf das Wesentliche reduziert, denn das Stück kommt als gitarrenlastiger Akustik-Track – produziert von Marques A. Durieux und Sonatic World Music – daher. Der Fokus liegt dabei auf der beeindruckenden gefühlvollen, verletzlichen Stimme der Musikerin und ihrer ganz eigenen Interpretation.

Zum Hintergrund von „The Wanting“ verriet Danielle Martin gegenüber music-allnew.com: „Dieser Song handelt von einer toxischen Beziehung und dem Ungleichgewicht, das durch das Gefühl entsteht, für den Partner nicht genug zu sein.“ Der Track drückt dann auch perfekt die Gefühle der Unzulänglichkeit aus, die damit einhergehen, in einer instabilen Beziehung zu sein.

Die Sängerin erklärte weiter: „Ich wollte zeigen, wie ein wanderndes Auge zu Unsicherheit und letztendlich zur Zerrüttung einer Beziehung führen kann. Anfangs versucht sie, um seine Aufmerksamkeit zu kämpfen aber erkennt schließlich, dass er sich nie ändern wird. Sie kann das entweder akzeptieren und unglücklich sein oder weggehen. Erst wenn er dann alleine dasteht erkennt er, was er verloren hat.“ Im dazugehörigen Video von „The Wanting“ wird genau diese Storyline auch umgesetzt. Sollte man auf jeden Fall gehört und gesehen haben!