Dave C. Rupert: „Nothings Changed“ als großes emotionales „Kino“

Die Songs des britischen Musikers Dave C. Rupert sind regelmäßig eine wunderschöne emotionale „Arie“ – das trifft es angesichts dessen, dass er ausgebildeter Opernsänger ist auch genau.

Sein neuestes Werk „Nothings Changed“ überzeugt abermals – wie schon seine Debüt-EP „Taunt“ – mit den ganz großen Gefühlen und einer leidenschaftlichen gesanglichen Interpretation. Diese steht bei dem ruhigen, gitarrenlastigen Akustik-Stück im Mittelpunkt und nimmt einen gleich mit dem ersten Ton gefangen. „Nothings Changed“ von Dave C. Rupert sollte man unbedingt gehört haben!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

AdBlocker entdeckt

Diese Webseite wird durch Werbung unterstützt. Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker.