Eric Punzo: „Criminal“ als mitreißendes und erwartungsvolles Debüt

Artwork: Amrit Thind

Der Song „Criminal“ des kanadischen Newcomers Eric Punzo liefert nicht nur eine energiegeladene Mischung aus Pop und Hip-Hop, sondern auch ein Debüt, das für die Zukunft bereits einiges verspricht.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Der 24-jährige Sänger und Songschreiber präsentiert bei seinem ersten veröffentlichten Werk düstere Verzweiflung – als Resultat einer Selbstreflexion – in einem mitreißenden Gewand. Gleichzeitig bleibt neben der Erkenntnis, dass es einem nicht gut geht und man bisher „wie ein Krimineller“ (der Songtitel lässt grüßen) nämlich im wahrsten Sinne des Wortes mit einem Gefühl des Eingesperrtseins und allein gelebt hat aber auch die Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Zu Letzterem passend ist der positive, energiegeladene sowie zum Mitsingen und Mitklatschen animierende Power-Sound.

Eric Punzo erklärte zum Hintergrund von „Criminal“: „[Der Song] wurde während einer introspektiven Zeit geschrieben. Da ist etwas an hell klingenden Liedern mit dunklen Ursprüngen, das mich immer inspiriert hat. Darin, in der Lage zu sein, sowohl die Dunkelheit als auch das Licht gleichzeitig zu spüren, finde ich meine Wahrheit im Leben und in der Kunst.“

Er ergänzte: „Ich habe gelernt, dass die härtesten Kämpfe, die wir ausfechten, diejenigen sind, die wir selbst erschaffen, auch wenn die Realität nicht so schlimm ist. Es ist wirklich leicht, sich in seiner eigenen Welt zu verfangen und manchmal ist es viel schwieriger als es sein sollte, gegen seine eigenen Gedanken anzugehen.“ „Criminal“ von Eric Punzo sollte man seinen Ohren unbedingt gönnen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More