Gabrielle Aplin feat. Nina Nesbitt: „Miss You 2“ macht einen guten Song noch besser

Foto: YouTube

Einen guten Song kann man gar nicht oft genug hören und für den Track „Miss You“ der britischen Sängerin und Songschreiberin Gabrielle Aplin gilt genau das. Den radiotauglichen Pop-Ohrwurm brachte die Künstlerin, die ihre Karriere auf YouTube startete, schon 2016 heraus. Jetzt gibt es aber eine neue Version davon, die den Titel „Miss You 2“ trägt. Das Besondere dabei: Gabrielle Aplin hat sich hierfür mit der schottischen Sängerin und Songschreiberin Nina Nesbitt zusammengetan.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Das passt insofern nicht nur deswegen sehr gut, weil die beiden seit langem miteinander befreundet sind, sondern auch, weil beide Künstlerinnen zu den vielversprechendsten internationalen Pop-Newcomerinnen gehören.

Gegenüber dem ,Forbes’-Magazin erklärte Gabrielle Aplin zu der Kollaboration: „Ich bin so glücklich, Nina auf ,Miss You’ zu haben. Wir sind ungefähr zur gleichen Zeit als Künstlerinnen gestartet. Wir waren auf beiden Seiten einer sich ständig verändernden Branche und haben uns beide dafür entschieden, eigenständig die Kontrolle über unsere Karrieren und unseren Erfolg zu übernehmen.“

Sie fuhr fort: „Die Erstveröffentlichung von ,Miss You’ fühlt sich für mich als der Beginn davon an und ich bin begeistert, dass Nina ihre Stimme zu einer neuen Version einer meiner Lieblingssongs hinzugefügt hat.“ „Miss You 2“ macht einen guten Song noch besser, ist unbedingt hörenswert und übrigens auch auf dem neuen Album „Dear Happy“ von Gabrielle Aplin zu finden, das am 17. Januar 2020 herauskommt!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

AdBlocker entdeckt

Diese Webseite wird durch Werbung unterstützt. Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker.