Wie wichtig die Verbindung zwischen einem starken Text und einer ebenso kraftvollen, vorwärtstreibenden (Ohrwurm-)Melodie in der Musik ist, zeigt der neue Song „Hollow“ von Newcomer Keir Gibson. Nach der schon großartigen Debütsingle „Eyes Wide“ des aufstrebenden schottischen Sängers und Songschreibers ist der Nachfolger nicht weniger gelungen.

Das selbstbewusste, kämpferische „Hollow“ behandelt das (ehemalige) Zusammensein mit einer Person, die unter die Kategorie Energievampire fällt. Darunter sind bekanntlich die Menschen zu fassen, die einen mit ihrem Verhalten innerlich auslaugen und ein Gefühl der Leere hinterlassen. Wie man dem Text des Tracks entnehmen kann, zeigt sich Keir Gibson mehr als erleichtert, dass er aus dieser Situation heraus ist. Außerdem ist er wild entschlossen, dass auch kein Weg je wieder dahin zurückführt. Unbedingt hörenswert!