Früher Sänger bei der mittlerweile aufgelösten Band Born Cages ist Vlad Holiday nun solo unterwegs und das nicht weniger erfolgreich. Sein neuester Track „Like In The Movies“ ist ruhiger, smoother Elektro-Dream-Pop pur, quasi à la Lana Del Rey in männlich.

Anzeige

Dabei sollte man sich nicht von dem Titel täuschen lassen. Der Song handelt nämlich nicht etwa von der Sehnsucht nach einer filmreifen, märchenhaften Romanze, sondern mehr um den Wunsch nach etwas „Echtem“, auch und gerade in der Liebe.

Dazu verriet der Musiker gegenüber ‚Milk.xyz’: „Es geht darum, etwas Echtes zu wollen. Jeder ist so in Filmen, Shows, Social Media gefangen…ich eingeschlossen. Es besteht ein gewisses Risiko, wenn man ständig all diese Cookie-Cutter-Information aufnimmt und die Welt auf diese Art sieht.“

Vlad Holiday fuhr fort: „Obwohl man weiß, dass das meiste davon wohlüberlegt und bis zu einem gewissen Grad falsch ist, habe ich das Gefühl, dass mein Verstand den Unterschied nicht mehr erkennen kann. Man verliert irgendwie den Realitätssinn – die Linien verschwimmen.“

Dass es sich bei „Like In The Movies“ um ein sehr gelungenes Werk handelt, ist aber definitiv Realität. Selbst davon überzeugen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Foto: Chaunte Vaughn