Dave C. Rupert: „Cold“ als tief emotional-melancholische Entschuldigung

Der powervolle Track „Taunt“ aus seiner bald erscheinenden Debüt-EP bescherte Dave C. Rupert bereits große Aufmerksamkeit in der Musikszene. Bei „Cold“, der zweiten Auskopplung daraus, geht es dieses Mal zwar ein wenig ruhiger zu aber dafür nicht weniger emotional.

Anzeige

Der Song kommt sehr reduziert nur mit Gitarrenbegleitung daher, was die ausdrucksvolle, beeindruckende Stimme des Musikers aus Manchester in den Fokus rückt – der übrigens auch als Opernsänger ausgebildet ist aber das nur nebenbei.

Das wunderschöne, berührende Werk kommt im Ganzen sehr gefühlvoll und melancholisch daher. Es verwundert deshalb auch nicht, dass es sehr persönlich und zugleich reflektierend ist. Dave C. Rupert verriet hierzu gegenüber dem ‚Vents’-Magazin: „Es ist eine Art Entschuldigungsbrief [.] dafür, ein paar Fehler in einer Beziehung gemacht zu haben und der Gedanke, dass ich es dieses Mal vielleicht ein wenig zu weit getrieben habe.“ Unbedingt hörenswert!

https://www.youtube.com/watch?v=W8vrEYWtq1c

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Explore More

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

AdBlocker entdeckt

Diese Webseite wird durch Werbung unterstützt. Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker.