„If I Die, I Don’t Mind“ heißt die neue Synthpop-Single des in London ansässigen Barock-Pop-Duos Gold Spectacles, die sich sofort in den Gehörgang einfrisst. Bei dem Titel (übersetzt: „Wenn ich sterbe, ist es mir egal“) der zuvor gefeatureten Band könnte man zunächst meinen, dass eine gewisse Gleichgültigkeit dem Leben gegenüber herrscht. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. Das zeigt schon die Aussage im Chorus: „Ich möchte einfach nur fliegen, bevor ich meinem Schöpfer begegne“. Das kann man wohl so auslegen, dass man das Beste aus seinem Leben herausholen möchte.

Entsprechend energiegeladen sowie verspielt kommt das super eingängige „If I Die, I Don’t Mind“ dann auch daher. Zum Hintergrund des Tracks verrieten Gold Spectacles gegenüber ,AnalogueTrash’: „Wir wollten einen Song schreiben, der den Adrenalinschub verkörpert, den man erhält, wenn man eine das Leben bestimmende Entscheidung trifft. Wenn die chemischen Prozesse einsetzen, geht dein Körper in den Autopilot-Modus und alles kann passieren. In diesem Moment wirst du Erfolg haben oder beim Versuch sterben.“

Entgegen dem, was der Titel zunächst vermuten lässt, vermittelt „If I Die, I Don’t Mind“ eine beschwingte Stimmung, die richtig gute Laune macht. Sollte man seinen Ohren auf jeden Fall gönnen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Foto: YouTube