Hatchie: „Stay With Me“ ist melancholisch-tanzbarer Dream-Pop

Dass eine Club-Tanzfläche nicht notwendigerweise nur mit wirklich fröhlich feiernden Gestalten gefüllt ist, hat schon Robyn in ihrem Dance-Hit „Dancing On My Own“ (2010) thematisiert. Einen solchen sogenannten „Crying-in-the-Club“-Track liefert jetzt auch die australische Sängerin und Songschreiberin Hatchie (aka Harriet Pilbeam) mit ihrem neuesten Werk „Stay With Me“ ab.

Anzeige

Das wunderschöne, tanzbare Dream-Pop-Werk kommt dann auch entsprechend melancholisch und mit einem stimmungsvollen Soundteppich daher, in dem man sich verlieren kann. „Stay With Me“ stellt übrigens nach der Single „Without A Blush“ die zweite Veröffentlichung aus dem Debütalbum „Keepsake“ von Hatchie dar, das am 21. Juni erscheint.

Zum Hintergrund des neuen Songs verriet die Musikerin gegenüber ‚Consequence of Sound’: „Wir haben ihn ursprünglich mit jemand anderem im Kopf geschrieben aber erkannt, dass er perfekt zu meinem Album passt, da ich meinen Sound erweitern wollte.“

Sie fügte hinzu: „Er wurde zu einem meiner Lieblingslieder auf der Platte, weil ich eine Schwäche für Crying-in-the-Club-Tracks habe.“ Sollte man seinen Ohren auf alle Fälle gönnen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Foto: Sophie Hur

Explore More

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

AdBlocker entdeckt

Diese Webseite wird durch Werbung unterstützt. Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker.