Iiris: Elektropop-Kracher „Stranger“ zwingt zum Mittanzen

Die Musik der aus Estland stammenden und jetzt in London lebenden Sängerin und Songschreiberin Iiris (eigentlich Iiris Vesik) wird häufig als eine Mischung von Kate Bush und Robyn beschrieben. Aber auch Vergleiche mit Björk oder Florence & The Machine wurden schon gebracht.

Mit ihrem neuesten Elektropop-Kracher „Stranger“ beweist die Künstlerin mit der honigsüßen Stimme wieder einmal, dass der Hype um sie durchaus angebracht ist. Zum dazugehörigen Glitzer-Dance-Musikvideo verriet die vielversprechende Newcomerin: „So fühle ich mich, wenn ich alleine in meinem Zimmer tanze.“ Bei dem mitreißenden, sofort ins Ohr gehenden Track „Stranger“ sollte es jedem schwerfallen, dabei still sitzen zu bleiben. Also nichts wie auf, sich bei der Sängerin ein Vorbild nehmen und dazu abtanzen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Explore More